Diese Website verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Rückblick Sportsymposium

Rückblick Sportsymposium

Aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen rund um die psychische Gesundheit im Leistungssport – das waren die Kernthemen am Sportsymposium vom 30. November 2021, an welchem sich Vertreter*innen von Sportverbänden, Vereinen, Clubs, medizinische Fachpersonen und Sportler*innen ausgetauscht haben.

An der Diskussion beteiligten sich Claudius Schäfer (CEO Swiss Football League), Denis Vaucher (CEO National League), Roger Schnegg (Direktor Swiss Olympic) sowie Referenten wie Dr. med. Christian Imboden (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender der Klinikleitung Privatklinik Wyss AG), Dr. med. Malte Claussen (Präsident Schweizerische Gesellschaft für Sportpsychiatrie und-psychotherapie), Maryse Dewey (Psychotherapeutin und Sportpsychologin, Privatklinik Wyss AG), Dr. med. Thomas Ihde-Scholl (Chefarzt Psychiatrische Dienste der Spitäler fmi ag und Stiftungsratspräsident Pro Mente Sana), Christoph Spycher (Sportchef BSC Young Boys), Bea Scalvedi (ehemalige Schweizer Skirennfahrerin auf Stufe Europacup/Weltcup und Psychologie Studentin) sowie weitere Fachexpert*innen.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Stiftung Pro Mente Sana und dem BSC Young Boys in Zusammenarbeit mit der Privatklinik Wyss, unterstützt von der Schweizerischen Gesellschaft für Sportpsychiatrie und Psychotherapie SGSPP.

Wir danken den zahlreichen Gästen für die Teilnahme und das Mitwirken an den offenen Gesprächen.

Sportsymposium_IMG-8949_Website